no limit? - Die Rover-StuKo 2015

30.01.2015

Nach der Anreise am Freitagabend folgte aber zunächst ein gemütlicher Lagerfeuerabend und somit ein gelungener Einstieg in das gemeinsame Wochenende. Der Samstag startete dann, nach einem mehr oder weniger ausgeprägten Schlaf und einem Frühstück, mit dem informativen Teil. An verschiedenen Workshops konnten die 16-21-jährigen Pfadfinder viel zum Thema Alkohol- und Drogenkonsum lernen. Angefangen von den rechtlichen Rahmenbedingungen und Folgen von Alkoholmissbrauch über die Auswirkungen von Drogen auf den Körper, den Folgen einer durchzechten Nacht und den Erste-Hilfe-Maßnahmen beim übermäßigen Konsum von Drogen bis hin zu einer simulierten Verkehrskontrolle und Auskünften eines Verkehrspolizisten – quasi Informationen aus erster Hand – war alles mit dabei. Am Nachmittag folgten dann die Stufenkonferenz und ein Gottesdienst. Nach einem gelungenen zweiten Abend ging es nach dem Brunch auf in die heimatliche Hemisphäre.

Insgesamt lässt sich rückblickend ein durchweg positives Fazit ziehen. Jeder konnte aus den Workshops seinen persönlichen Mehrwert ziehen und so geht ein großer Dank an das komplette Vorbereitungsteam. Wir hoffen auf ein gleichwertiges nächstes Mal!

Zurück